Montag, 2. Februar 2015

Möbel-Update

Gestern waren wir mit meinen Eltern in OHZ bei unserem Bankberater (ja, der nette Mensch ist extra wegen uns Sonntags ins Büro gekommen, da mein Mann ja unter der Woche in Bielefeld ist) und haben nochmal alles durchgesprochen und das neue Angebot unterschrieben.

Die Konditionen haben sich nochmal verbessert und wir haben es jetzt so aufgeteilt:
Kfw-Kredit zu 0,75%
Großer Bausparkredit zu 1,25%
Kleiner Bausparkredit zu 2,80% (weil Kleinsummenzuschlag)

Unser Bankberater geht jetzt von ca. 1-2 Wochen Bearbeitungszeit aus und dann treffen wir uns wieder um den endgültigen Kreditvertrag zu unterschreiben, wieder am Wochenende natürlich!

Und da ja Sonntag war und wir nichts weiter vorhatten, sind wir mit meinen Eltern noch zum verkaufsoffenen Sonntag nach Meyerhoff gefahren. Das ist das Möbelhaus, wo wir auch schon unsere Küche und den Küchentisch + Stühle bestellt haben. Dieses ist im Nachbarort unserer Bank.

Wir haben meinen Eltern dann ,,unsere'' Küche in der Küchenwelt gezeigt. Die Musterküche stand dort immer noch, also Fronten Nolte Manhatten magnolia-matt + Arbeitsplatte und Korpus in Kansas Oak.
Meine Mama ist da ja immer etwas verplant, obwohl sie selber erst vor 1,5 Jahren eine neue Küche bekommen hat. Sie kann sich immer nicht so recht vorstellen, dass man die Küchen in sämtlichen Farbkombinationen bekommen kann, daher war es ganz gut, dass ,,unsere'' Küche farblich passend in der Ausstellung stand, Aufteilung und Griffe aber natürlich anders.
Uns gefällt die Kombi immer noch sehr gut und wir freuen uns schon sehr auf die neue Küche.

Danach sind wir noch in den Meyerhoff to go! gegangen, dem Nachfolger vom ehemaligen Meyerhoff SB-Markt. Das alte Gebäude steht mittlerweile leer und der neue to go! ist umgezogen in ein schickes Gebäude, welches direkt mit dem Haupthaus verbunden ist.
Der Meyerhoff to go! ist erst vor kurzem eröffnet worden und in dieser Location kommen die günstige Möbel gleich viel hochwertiger rüber als im ehemaligen SB-Markt.

Eigentlich wollten wir ja nur mal gucken.... aber wie das nun mal immer so ist, kam es natürlich anders.....

Ich hatte ja vor kurzem schon berichtet, dass wir uns fürs Wohn- und Esszimmer schon mit großer Wahrscheinlichkeit für die IKEA-Serie Besta in schwarzbraun entschieden haben und uns dort eine TV-Kombi + ein Sideboard und Vitrine für Geschirr zusammengestellt haben. So ganz sicher waren wir uns aber noch nicht, da wir aufgrund unseres dunkelroten Sofas auf diese Farbe festgelegt sind und wir uns nicht sicher sind, ob dunkelrote Wand + dunkelbraune Möbel nachher nicht zu dunkel wird.

Naja, wir sind also nur mal zum gucken im to go! gewesen, gleich als erstes kamen wir auch schon zu den Wohnwänden. Die meisten Möbel gefielen uns nicht so gut, man merkt natürlich, dass es sich hier um günstige Möbel handelt und auch farblich sagten uns die gezeigten Möbel nicht so zu.
Bis wir auf einmal auf eine Wohnwand stießen, die unsere Aufmerksamkeit geweckt hat.....

Eine 2-farbige Kombi, weiß/silbereichefarben, qualitativ machte sie einen viel hochwertigeren Eindruck als die bisherigen Modelle.... und ein Eröffnungsangebot gab es dazu auch noch.
Wir haben uns die Wohnwand dann gleich genauer angeschaut, denn sie gefiel uns echt gut und meine Eltern waren auch gleich angetan.
Zum Glück hatte ich zufälligerweise unseren Grundriss in der Handtasche, sodass wir gucken konnten ob das Objekt unserer Begierde überhaupt in unser neues Wohnzimmer passt. Nachdem das festgestellt war, fragte mein Papa nach einem Zollstock und wir haben nachgemessen wie breit die TV-Nische ist (in unserer jetzigen Schrankwand passt nämlich leider nur max. ein 32'' Fernseher rein, bei einem Neukauf wollen wir daher nicht wieder so eingeschränkt sein).

Ja, die Wohnwand sagte uns sehr zu, sowohl optisch wie auch preislich. Diese Farbkombi sieht man auch noch nicht so häufig, wie das bekannte Sanoma-Eiche und in Verbindung mit dem weiß auch nicht so langweilig, vor allem da die weißen Elemente nicht einfach glatt waren, sondern noch eine Struktur hatten.



Aber wir wollten ja auch noch ein passendes Sideboard für unser gutes Geschirr haben.... zum Glück stand das dazugehörige direkt daneben und war ebenfalls nach unseren Wünschen. Zwei Schubladen für Besteck und noch genügend Platz für Geschirr und Gläser... mit anderen Worten: Perfekt, genau sowas haben wir gesucht!


Wir haben uns dann gleich die nächste Verkäuferin geschnappt und erstmal ein paar Fragen gestellt. Silbereiche war uns vorher noch kein Begriff, das ist wohl ein neuerer Farbton, der noch im kommen ist. Daher ist es natürlich für uns interessant, ob es in Zukunft noch andere Möbel zum kombinieren geben wird.
Es gab zwar auch einen passenden Couchtisch dazu, aber dieser gefiel uns optisch überhaupt nicht klick und war uns auch viel zu teuer, den wollten wir auf keine Fall.
Die Verkäuferin versicherte uns aber, dass es demnächst immer mehr Auswahl in diesem Holzton geben wird uns es dann auch andere Couch- und Esstische geben wird. Da wir die Möbel aber eh erst im Oktober brauchen, ist das kein Problem für uns, wir warten dann halt noch etwas und gucken in ein paar Monaten nochmal nach Tischen.

Wir haben dann auch gleich den Kaufvertrag abgeschlossen, damit wir die Eröffnungspreise mitnehmen können. Abholen werden wir die Möbel dann Anfang März zusammen mit unserem Küchentisch und den Stühlen. Dann brauchen wir nur 1x fahren und können das alles zusammen bei meinen Eltern einlagern.

Es handelt sich hierbei übrigens um die Serie JAM, die ihr z.B. hier noch im Detail anschauen könnt:
Wohnwand
Sideboard

Die Möbel sind zwar völlig anders als wie wir es uns vorher vorgestellt haben, aber mein Mann und ich waren uns sofort einig und auch meine Eltern waren begeistert. Und: Was man hat, das hat man.... später muss man sich ja noch um genügend andere Dinge kümmern, so haben wir das wenigstens schon mal erledigt.

Ich bin total happy mit unserer Entscheidung, die neuen Möbel machen sich bestimmt gut vor der dunkelroten Wand!

Wenn ihr also irgendwo Couchtische in Silbereiche seht, gebt mir gerne Bescheid!
Außerdem suchen wir noch einen passenden 1,60er Esstisch, den man mit Einlegeplatten auf ca. 2,60 verlängern kann.

Kommentare:

  1. Wow, das sind ja wirklich sehr schicke Möbel! Die würden mir auch gefallen. Schön, dass ihr die so spontan entdeckt habt und auch alles direkt von den Maßen her usw gepasst hat. Das war dann zusammen mit dem Banktermin wirklich ein sehr erfolgreiches Wochenende für euer Projekt. :-)
    Das ist aber auch wirklich sehr entgegenkommend von eurem Bankberater, dass der sich sogar an einem Sonntag für euch Zeit nimmt.

    AntwortenLöschen
  2. Ja finden wir auch, würde ja sonst auch problematisch werden, wenn Tim für jeden Termin Urlaub nehmen und von Bielefeld anreisen müsste.

    AntwortenLöschen