Freitag, 6. März 2015

Wir haben Fundamente

Seit meinem letzten Post am Montag hat sich so einiges getan auf der Baustelle, das Tempo der Bauarbeiter ist echt flott!

Da die Erdarbeiten am Dienstag abgeschlossen wurden, kam am Mittwoch der Bauleiter mit einem Vermesser vorbei und hat die Position des Hauses abgesteckt.
Außerdem wurde festgestellt, dass leider die Nebeneingangstür am HWR etwas verschoben werden muss, da die Wärmepumpe anders als geplant aufgestellt wird. Deshalb wird auch das darüberliegende Badezimmerfenster verschoben, damit das einheitliche äußere Erscheinungsbild erhalten bleibt.



Am Donnerstagmorgen wurde dann schon ganz früh mit den Arbeiten für die Fundamente begonnen.



Mein Papa hielt mich tagsüber immer auf dem Laufenden und schickte mir Bilder ins Büro.
2 große Betonlaster brachten das Material für die Fundamente und es wurde über lange Rohre in den Sand gefüllt.
Sieht ganz schön spannend aus, oder? Schade, dass wir nicht dabei sein können, es ist bestimmt interessant die Arbeiten persönlich zu verfolgen. Wie gut, dass mein Papa immer fleißig Fotos macht, damit wir wenigstens einen kleinen Eindruck bekommen.




Abends bin ich dann auch selber zum Grundstück gefahren, die Bauarbeiter waren leider schon weg, aber ich konnte mich dann von den ausgeführten Arbeiten überzeugen und freue mich nun umsomehr auf den weiteren Bauverlauf.




Als ich heute morgen bei meinen Eltern losgefahren bin zur Arbeit, waren die Bauarbeiten schon voll bei der Arbeit und haben die Vorbereitungen für die Bodenplatte getroffen, die wird nämlich heute fertiggestellt, weil am Montag schon die Maurer kommen und anfangen .

Morgen gucken wir uns die Bodenplatte an, dann ist mein Mann auch wieder aus Bielefeld zurück und kann endlich auch mal was sehen.

Wir wollen morgen früh eh noch zum Tischler und die Fenster und Rollläden bestellen, die müssen ja noch gefertigt werden und so lange dauert es bis zum Einbau nun ja auch nicht mehr.
Der Tischler ist ja bei uns im Ort, sodass wir da schnell vorbei gehen und die letzten Feinabstimmungen vornehmen, z.B. ob wir jetzt hellgraue oder weiße Rollläden haben möchten.

Danach geht es dann mal wieder zu Meyerhoff, unsere Küchenstühle, der Küchentisch und die Wohnzimmermöbel sind da und müssen mit dem Anhänger abgeholt werden. Wie gut das mein Papa und dabei hilft, wir haben nämlich beide keinen Anhängerführerschein.

Auch am Sonntag ist wieder volles Programm, dann wollen wir nochmal in ,,unser'' Musterhaus fahren um zu schauen, wo wir am sinnvollsten Lampenauslässe vorsehen und in welcher Richtung die Fenster geöffnet werden sollen.
Ich freue mich schon sehr, wir waren ja seit Juli nicht mehr im Musterhaus und sind gespannt, ob es mittlerweile möbliert ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen