Freitag, 25. Dezember 2015

Es weihnachtet im Traumhaus

Ich sende ich heute Weihnachtsgrüße aus unserem Traumhaus, wo wir gestern unser 1. Weihnachtsfest gefeiert haben.

Dieses Jahr hatten wir endlich wieder einen Weihnachtsbaum, die letzten 2 Jahren hatten wir aus Platzgründe auf einen verzichtet.
Unser diesjähriger Weihnachtsbaum ist doppelt so groß wie die vorherigen, er reicht fast bis zur Decke und hat nur sensationelle 20 Euro gekostet.
Weil der Baum so riesig ist, mussten wir am Dienstag noch schnell eine neue Lichterkette kaufen, da die alte natürlich viel zu kurz war.

Den Baum haben wir ausnahmsweise schon am Dienstag aufgestellt, da wir Besuch von einem Freund bekamen und so schon etwas Weihnachten ins Haus bringen wollten.

Ich hab Euch wieder ein paar Bilder mitgebracht, allerdings wieder in schlechter Qualität, da ich ja immer noch keine neue Kamera habe und die Bilder mit dem Handy machen muss.

Hier mal unser toller Weihnachtsbaum:



Gestern morgen, als mein Mann beim Sport war, saß ich kurz auf dem Sofa, als ein Auto bei uns anhielt. Erst dachte ich, dass mein Mann was vergessen hat, aber es war gar nicht sein  Auto.
Es klingelte an der Haustür uns dort stand der Chef von unserer Hausbaufirma.
Herr Blohm bedankte sich für unsere Karte, die wir in der letzten Woche geschickt haben, wünschte uns frohe Weihnachten im neuen Haus und übergab mir eine schwere Präsenttasche.

Na das ist ja mal eine schöne Weihnachtsüberraschung, mit der wir gar nicht gerechnet hatten.
Die Tasche war reich gefüllt mit einer Weihnachtsmann-Mettwurst, einer Flasche Jubi + passenden Ritzenhoff-Gläsern, Kugelschreiber, Kartenspiel, Flaschenöffner und Kalender.
Vielen Dank an die Firma Blohm, wir haben uns sehr gefreut!




Nach dem Mittagessen haben meine Mama und ich mit den Vorbereitungen für das Abendessen begonnen.
Mein Mann hat unseren alten Küchentisch ins Wohnzimmer getragen, sodass ich einen großen Tisch mit meinem Desiree Aalborg eindecken konnte.






Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal alle zusammen bei uns Heiligabend gefeiert.
In den Vorjahren waren wir immer abwechselt mal bei meinen Eltern und mal bei meiner Schwiegermutter, da bei uns im Holzhaus einfach nicht genug Platz für soviele Leute war.
Insgesamt waren wir gestern 10 Personen: Meine Oma, Schwiegeroma, meine Eltern + mein Bruder, Schwiegermutter + meine beiden Schwager.

Es gab Kassler, Kartoffeln, Knödel, Rotkohl und Erben + Wurzeln. Als Nachtisch dann leckeren Himbeertraum von Schwiegermutter.

Es war ein schöner Abend und einfach toll Weihnachten im eigenen Haus zu feiern.

Ich wünsche Euch allen noch schöne Weihnachtstage und verabschiede mich hier, weil wir heute noch zum Kaffeetrinken bei Schwiegeroma eingeladen sind und morgen bei Schwiegervater an der Nordsee zum Mittagessen.


Kommentare:

  1. Ui wie schön, das erste Mal Weihnachten in den eigenen vier Wänden! Sehr schön sieht es bei euch aus und vor allem auch so gemütlich! Einen tollen Baum habt ihr auch :)
    Dass ihr von eurer Hausbaufirma nochmal ein Weihnachtspräsent überreicht bekommt finde ich ja auch toll, das ist wirklich sehr aufmerksam und spricht sehr für die Kundenfreundlichkeit der Firma!
    Dass ihr nun alle zusammen bei euch im neuen Haus feiern konntet war bestimmt ein besonderer Moment für euch! Es werden mit Sicherheit noch ganz viele Familienfeierlichkeiten folgen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nico :)
      Ja, die Hausbaufirma war echt super, da haben wir echt Glück gehabt, man hört ja oft ziemliche Horrorgeschichten, aber wir hatten echt keinerlei Probleme mit denen :)

      Löschen