Montag, 21. März 2016

Sylt auf unserer Terrasse

Werbung wegen Markennennung !!!
Alles selbst gekauft und bezahlt !!!
Keine Kooperation !!!


Sylt.... das klingt gleich ein bisschen nach Urlaub, oder?
Mit Sylt sind allerdings unsere neuen Sichtschutzwände für die Terrasse gemeint, die wir bei Bauhaus gekauft haben. So heißt nämlich die Modellreihe!

Wie bereits in einem der letzten Posts erwähnt, haben wir uns für Sichtschutzwände entschieden, die bereits mit OSMO-Landhausfarbe gestrichen sind, sodass wir damit erstmal keine Arbeit mehr haben.
Die Serie ,,Sylt'' gibt es in weiß und in steingrau. Wir haben uns für die graue Variante entschieden, da diese unserer Meinung nach gut zu dem bunten Klinker (der ja auch graue Steine dabei hat) passt.

Für alle Teile (Wände, Einschlaghülsen, Schrauben und Co.) haben wir etwas über 1.000 Euro bezahlt, aber wir hoffen, dass wir durch gutes Material auch lange Freude daran haben werden.

Die Einschlaghülsen aus Kunststoff hatten mein Mann und mein Papa schon am vorherigen Wochenende einbetoniert, sodass der Beton eine Woche zum aushärten hatte.
Am Samstag ging es dann los mit dem Aufbauen der Wände, juhu, endlich!

Zur Erinnerung, so sah unsere Terrasse vorher aus:


Erstmal haben wir die Pfähle in die Hülsen gesteckt, gerade ausgerichtet und festgeschraubt.
Angefangen mit den Wänden sind wir dann in der Ecke Richtung Autostellplatz.

Das Aufbauen ging auch relativ problemlos, sodass wir zur Mittagszeit bereits über die Hälfte fertig hatten.
Lediglich an zwei Einschläghülsen musste mein Papa mit der Flex ein bisschen rumpfeilen, da die Elemente sonst nicht zwischen die Hülsen passten, aber das ging ganz schnell und fällt gar nicht auf.





Nach dem Mittagessen ging es dann weiter, die letzten 3 Elemente montieren.

Für das abgeschrägte Teil am Ende hatten wir extra einen kürzeren Pfosten gekauft, beim Aufbau stellte sich aber heraus, dass er dann oben viel länger war als bei den anderen Teilen. Das sah natürlich doof aus, sodass wir diesen etwas kürzen mussten.
Merkwürdig, auf dem Produktfoto sah der kurze Pfosten passend aus.... und es war ja der dazugehörige aus der gleichen Serie...

Insgesamt ging das Aufbauen der Sichtschutzwände sehr schnell und problemlos, sodass wir bereits um 14 Uhr fertig waren und also nur 5 Stunden, abzüglich Mittagspause, gebraucht haben.








Von der Giebelseite aus gibt es auch einen Zugang zur Terrasse, damit man nicht immer außen rumgehen muss.
Allerdings haben wir bereits am Samstag während des Aufbaus festgestellt, dass es durch diese ,,Lücke'' ziemlich starkt zieht, sodass wir dort wohl noch eine Tür einbauen werden.
Zum Glück gibt es auch der Serie Sylt auch eine Tür, die von den Maßen genau passend ist.
Die Tür werden wir dann irgendwann in den nächsten Wochen noch vom Bauhaus holen und einbauen und dann ist die Terrasse schon fast fertig.


Einen kleinen Unterstand für unsere Gartenstühle müssen wir noch bauen, da unser zukünftiges Carport ja auch der anderen Seite des Hauses ist und wir die Stühle natürlich nicht jedes Mal wieder ganz dorthin schleppen wollen.
Der Unterstand wird recht einfach konstruiert und dann mit der gleichen Farbe gestrichen, damit er optisch passend ist.

Am Samstag habe ich dann spontan auch noch entschieden, dass wir noch ein Erdkabel verlegen wollen, damit wir einen Stromanschluss in den Unterstand setzen können.
Dort will ich dann ein einfaches Radio einbauen, welches dort im Sommer über bleibt und nur im Winter abgebaut werden muss.
Dann müssen wir nicht jedes Mal ein Radio von drinnen mit rausnehmen und den Sender immer wieder neu suchen, sondern können das einfach bequem den ganzen Sommer über nutzen.
Das Erdkabel haben wir am Samstag dann auch gleich bei Toom besorgt und hatten Glück, dass die 25m sogar im Angebot waren für nur 13,99 Euro!

Das war also wieder ein erfolgreiches Wochenende, wo wir ordentlich was geschafft haben!
Am nächsten Wochenende geht es leider nicht weiter, da mein Mann und ich von Do bis Sa einen Kurztrip über meinen Geburtstag machen und u.a. zum Blumenmarkt nach Groningen wollen.
Nach Ostern geht es dann weiter mit dem Anlegen der Beete.

Erstmal bin ich aber froh, dass die Sichtschutzwand nun endlich steht!
Dadurch, dass unser Haus ziemlich nah an der Straße geht, hatte man immer Einsicht in unser Wohnzimmer und das hat mich doch ziemlich gestört. Durch die Wand sind wir nun viel geschützter und ich fühle mich damit irgendwie wohler!

1 Kommentar:

  1. Liebe Teyla,
    es ist leider nicht so schön was im Moment bei uns "los ist". Es gibt eben im Leben so manches was nicht so läuft wie man es sich wünscht. Aber es ist sehr lieb, dass Du Dich erkundigst.
    Ich sehe, dass Ihr auch im Garten voran schreitet ... ich habe am Samstag zu einer Nachbarin gesagt "alles was grün ist, ist Unkraut". Ganz so schlimm ist es nicht aber doch noch sehr arbeitsintensiv. Wieviel von den Zwiebeln die wir im Herbst gesetzt haben, wir inzwischen mit dem Unkraut wieder ausgegraben haben, will ich mir gar nicht vorstellen. Aber es geht voran.
    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest ... mit ganz viel Sonne und Zeit in Eurem Garten!
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen