Montag, 25. April 2016

Fortschritte im Garten

Werbung wegen Markennennung !!!
Alles selbst gekauft und bezahlt !!!
Keine Kooperation !!!


So langsam aber sicher sieht unser Garten nicht mehr nach Wüste aus, sondern ist als Garten erkennbar und da macht das Rausgucken gleich viel mehr Spaß.

Unter der Woche hat mein Papa die Tür in unsere Terrassen-Sichtschutzwand eingebaut, die wir am vorherigen Wochenende noch bei Bauhaus gekauft hatten.
Wir hatten ursprünglich vor den Durchgang von der Terrasse zur Einfahrt offen zu lassen, jedoch bereits beim Aufbau festgestellt, dass es dort stark durchzieht und es somit unangenehm ist auf der Terrasse im Zug zu sitzen.

Hier der Durchgang, noch ohne Tür:



Zum Glück gibt es aus der Serie ,,Sylt'' auch eine Tür, die mit 98er Breite + Pfosten genau passend für den Durchgang ist.
Mein Papa hat den Pfosten an der Hauswand befestigt und dort die Tür mit passenden Scharnieren eingehängt.
Die Bohrlöcher im Pfosten hat mein Papa zugespachtelt und dann mit OSMO Landhausfarbe in steingrau übergestrichen, sodass diese gar nicht mehr auffallen.



Damit man die Tür sowohl von der Terrasse wie auch von der anderen Seite öffnen kann, haben wir uns für einen Beschlag entschieden, den man in beide Richtungen bedienen kann.

                                                    innen                                                                      außen


Hier die Innenansichten.




Nun ist die Terrasse fast fertig, es fehlt nur noch der Unterstand für die Gartenstühle mit Stromanschluss für's Radio und natürlich eine Markise.

Am Wochenende konnten mein Mann und ich dann endlich auch mal wieder helfen.

Mein Mann macht ja Freitagsmorgens Homeoffice und hat dann Nachmittags frei, sodass er mit meinem Papa schon mal die zukünftige Rasenfläche umgegraben, entsteint und geharkt hat.

Am Samstagmorgen haben wir dann den Rasen und Dünger aufgebracht und eingeharkt und dann mit einer Handwalze geglättet.




Die Walze ist ziemlich schwer, sodass ich dabei nicht helfen konnte und stattdessen Dünger und Rasensamen von den Kantensteinen gefegt habe.


Später haben wir die Fläche dann noch mit dem Schlauch gewässert, aber wir werden uns in den nächsten Tagen wohl einen Viereck-Rasensprenger anschaffen, damit wir den Rasen bequem jeden Tag bewässern können.

Insgesamt waren wir mit dem Rasen ziemlich schnell fertig, noch vor dem Mittagessen, sodass wir noch mit unserer kleinen Steinmauer anfangen konnten, für die mein Papa bereits Feldsteine gesammelt hatte.

Neben der Einfahrt hat mein Papa einen größeren Stein aufgestellt, an dem wir unsere Hausnummer anbringen wollen. Da der Stein hochkant leicht umkippen könnte und wir ja nicht wollen, dass sich eines der vielen Nachbarskinder dabei verletzt, hat mein Papa den Stein einbetoniert, damit er sicher steht.

Eine Mauer aus Feldsteinen anzulegen ist eine ziemliche Puzzelarbeit, da man ja gucken muss, dass man passende Steine findet und diese auch einigermaßen stabil halten.
Wir haben die Steine nicht fest miteinander verbunden, sondern lediglich Erde in die Zwischenräume gefüllt, weil wir später noch Steingewächse in die Mauer pflanzen wollen.

Den 1. Teil der Mauer haben wir am Samstag sogar noch komplett geschafft und sie gefällt uns echt gut. Für die Steine mussten wir nichts bezahlen, sodass wir nun eine günstige und hübsche Alternative zum klassischen Zaun gefunden haben.







Die restlichen Steine haben wir mit dem Trecker dann umgelagert, da wir entlang der anderen Straße auch noch so eine Mauer errichten wollen.
Mal sehen, ob wir das am nächsten Samstag schaffen.


Einige Steinpflanzen hatte ich ja bereits Ende März auf dem Blumenmarkt in Groningen gekauft.
Diese will ich demnächst in die Mauer-Zwischenräume pflanzen und hoffe, dass sie sich gut vermehren. Ich liebe Sukkulenten und freue mich schon darauf zu sehen, wie sie sich auf der Mauer entwickeln.
Gerne hätte ich auch noch etwas Blühendes für die Mauer, da bin ich aber noch am gucken, was sich eignet.




Und was haben wir am Wochenende sonst noch so geschafft?

Am Samstag haben wir noch unser Schlafzimmerfenster ausgemessen und dann maßangefertigte Fliegengitter für Schlafzimmer und Badezimmer im Internet bestellt.
Leider gibt es für bodentiefe Fenster ja keine fertigen Fliegengitter zu kaufen. Entweder sind die zu klein (für ,,normale'' Fenster halt) oder es sind Türen. Wir wollen aber stinknormale Gitter zum einhaken, da wir diese eh nicht öffnen werden, da im Obergeschoss.

Eigentlich braucht man mit einer Lüftungsanlage ja nicht ,,manuell'' lüften und daher wären Fliegengitter bei uns überflüssig, aber für die Terrassentüren in der Küche und im Wohnzimmer hatten wir ja im letzten Jahr noch Schiebetüren-Fliegengitter gekauft, um die Türen auch mal offen lassen zu können, wenn man auf die Terrasse geht.
Nun also noch Fliegengitter fürs Bad und fürs Schlafzimmer, weil:
- Im Bad lüften wir immer nach dem Duschen um die Feuchte scheller rauszubekommen
- Im Schlafzimmer will ich im Hochsommer auf mal bei offener Tür schlafen können, wenn es im Zimmer zu stark aufgeheizt ist.

Eigentlich möchten wir auch gerne noch eine Fliegengittertür für den HWR um lüften zu können, wenn dort Wäsche zum Trocknen hängt und hatten dafür eine Tür bei Lidl gekauft, da wir mit diesen im alten Haus gute Erfahrungen gemacht hatten.
Leider habe ich da aber falsch gedacht und wir konnten diese nicht einbauen. Die Türklinke wäre im Weg gewesen, sodass man die Fliegengittertür nicht hätte schließen können.
Nun haben wir beim Tischler ein Angebot für eine Sonderfertigung angefordert und sind gespannt was das kostet.....

Apropro Angebot, mein Schwager hatte uns ja Holz für unser Carport mit Abstellschuppen angeboten und dieses haben wir gestern bestellt.
Mal sehen wann das geliefert wird. Wir wollen nämlich bald anfangen mit dem Carportbau, wenn wir mit dem Garten soweit fertig sind.

Außerdem haben wir gestern mehrere Stoffmuster für Markisen bestellt.
Wir wollen mit meinen Eltern eine Sammelbestellung aufgeben, da sie ihre alte Markise vor einigen Jahren verschenkt haben, da es eine Markise ohne Kassette war und die Vögel dort immer raufgeschissen haben. Nun wollen sie auch eine mit Vollkassette haben und so kann man die ja gemeinsam bestellen.

Wegen der Farbe sind wir noch am überlegen, da der Stoff sowohl zum bunten Klinker wie auch zur grauen Sichtschutzwand passen soll. Wir tendieren also zu grau, sind aber noch unschlüssig welchen Stoff wir genau nehmen sollen.
Daher haben wir nun also Muster bestellt und wollen dann mal gucken was am besten passt und dann auch bald die Markisen bestellen, da diese ja auch 1-2 Wochen Lieferzeit haben und wir die dann ja auch vor dem Sommer noch montieren müssen.

Ich freue mich schon auf den Sommer und die Grillzeit, da wir im letzten Jahr unseren Grill leider nicht ein einziges mal benutzt haben.
Am Samstag wollen wir die diesjährige Grillsaison eröffnen und haben dazu Freunde eingeladen. Hoffentlich spielt das Wetter mit, wäre ja schön, wenn wir dann das 1. mal auf unserer neuen Terrasse sitzen könnten.

Das war es erstmal wieder von mir, Fortsetzung folgt, wenn wir wieder Fortschritte zu vermelden haben!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen