Montag, 18. April 2016

Zeitschaltuhren für Rollläden

Gestern hat sich endlich ein großer Wunsch von mir erfüllt, nämlich Zeitschaltuhren für alle Rollläden im Erdgeschoss.
Schon von Anfang an habe ich  mit Zeitschaltuhren geliebäugelt, aber aus Kostengründen haben wir erstmal die Standard-Rauf-Runter-Schalter einbauen lassen.



Mit der Zeit stellte sich heraus, dass es sehr aufwändig ist jeden Abend und Morgen durchs ganze Haus zu gehen, um jeden Rollladen einzeln runter bzw. raufzufahren.
Besonders morgens, wenn die Zeit vor der Arbeit eh knapp ist, war das nervig.
Daher jetzt endlich der Einbau der Zeitschaltuhren, um sich diese Arbeit zu sparen.

Wir haben die Zeitschaltuhren allerdings nur im Erdgeschoss nachgerüstet, da wir im Schlafzimmer, Bad und Ankleide eh jeden Abend und Morgen durchgehen und dann auch schnell die 3 Schalter dort betätigen können. Die Rollläden im gelben und grünen Zimmer fahren wir meist eh nicht runter.

Da die Rollläden für uns nicht nur einen Sichtschutz und Verdunklung darstellen, sondern auch gegen Einbrüche vorbeugen sollen, haben bisher immer meine Eltern unsere Rollläden runtergefahren, wenn wir nicht zuhause waren. Sie wohnen zwar nebenan, aber auf Dauer mögen wir ihnen diese Arbeit auch nicht zumuten.
Auch für diesen Zweck sind die Zeitschaltuhren eine sinnvolle Investition.

Passend zu unserem Schalterprogramm Busch-Jäger ,,Reflex SI'' gibt es zwar auch zwei unterschiedliche Zeitschaltuhren, die optisch natürlich perfekt zu den restlichen Schaltern passen, aber diese Lösung ist leider sehr, sehr teuer.
Bei Busch-Jäger muss man alle 3 benötigten Komponenten (Elektronikeinbau, Bedienelement mit Display und Zentralscheibe) einzeln kaufen und kommt so auf einen Preis von ca. 100€ pro Set.
Das wären für unsere Fenster somit 600€, ganz schön viel Geld!

Wir haben uns daher nach günstigeren Lösungen umgesehen und hatten folgende Wünsche:
- Astrofunktion (Rollläden gehen ja nach Sonnenuntergang automatisch runter)
- Sonnensensor anschließbar (Rollläden gehen bei starker Sonneneinstrahlung runter)
- Integrierbar in vorhandene Mehrfachrahmen von Busch-Jäger)

Lange habe ich mit diesem Thema beschäftigt und diverse Produkte miteinander verglichen.
Letztlich hatte ich mich entschieden für die Zeitschaltuhren ,,Thor'' vom Hersteller Jarolift, welche alle unsere Wünsche erfüllten und für einen guten Preis von 40€ pro Zeitschaltuhr incl. Sonnensensor zu haben waren.
Gut bei diesem Produkt finde ich auch, dass alle Teile als Set erhältlich sind, statt bei Busch-Jäger einzeln zu kaufen sind. Lediglich einen Zwischenrahmen für 2€ muss man noch dazukaufen, wenn man die Zeitschaltuhren in vorhandene Schalterrahmen installieren will, statt die beigefügten Rahmen zu benutzen.

Wir haben uns im März dann erstmal eine Zeitschaltuhr zur Probe bestellt und diese einige Wochen getestet, bevor wir dann noch 5 Stück nachbestellt haben, um auch die restlichen Rollläden damit auszurüsten.

Und so sehen die Einzelteile im Detail aus:







Und der passende Zwischenrahmen für Busch-Jäger ,,Reflex SI'':





Da wir selbst keine Ahnung von Elektro-Installationen haben, hat mein Papa netterweise die Zeitschaltuhren gestern für uns installiert, sodass ich diese dann auch gleich programmieren konnte.

Die meisten Zeitschaltuhren ließen sich sehr einfach einbauen, lediglich die eine im Wohnzimmer war etwas komplizierter, da wir hier zwei Rollläden über eine Uhr steuern wollten, um uns eine 2. zu sparen.
Bisher waren an dieser Stelle zwei normale Rollladen-Schalter, einer für den rechten Rollladen, einer für den linken.
Die Thor-Zeitschaltuhren bieten aber die Möglichkeit zwei Rollläden gleichzeitig zu steuern. So brauchten wir eine Zeitschaltuhr weniger und konnten den freien Anschluss in eine Steckdose umrüsten.
Hier musste mein Papa aufpassen, dass er alles richtig verkabelt, damit beide Rollläden später parallel richtig herunterfahren.

Die alten Einsätze wurden ausgebaut und durch die neuen ersetzt:




So sieht die Zeitschaltuhr ,,Thor'' mit Zwischenrahmen integriert im Busch-Jäger Schalterprogramm aus:



Und so sieht die Zeitschaltuhr mit ihrem dazugehörigen Rahmen aus:


Die Zeitschaltuhren ,,Thor'' bieten zusätzlich noch die Möglichkeit einen Sonnensensor anzuschließen, der die Rollladen bei längerer Sonneneinstrahlung herunterzufahren.
Diese Funktion finden wir sehr praktisch, da sich unser Wohnzimmer durch die großen Fenster an der Südseite sehr schnell aufheizt.

Die Sonnensensoren werden per Kabel unten in die Zeitschaltuhr eingesteckt und dann mit einem Saugnapf unten am Fenster befestigt.
Wenn die Sonne nun längere Zeit auf diesen Punkt strahlt, fährt der Rollladen runter. Nach einer gewissen Zeit fährt der Rollladen dann wieder bis zum Sensor hoch, um zu überprüfen, ob die Sonne immer noch draufscheint. Wenn nicht, fährt der Rollladen wieder hoch.

Das Kabel sieht zwar optisch nicht gerade schick aus, aber bei uns zählt Funktionalität grundsätzlich mehr als Optik!
Blöd nur, dass das Kabel nicht durchsichtig ist, sondern weiß und es ist leider ziemlich starr.
Ich habe das Kabel nun mit Tesa am Fensterrahmen befestigt, damit es nicht so weit von der Wand absteht und man vielleicht versehentlich daran hängen bleibt.
Im Winter werden wir die Sensoren wahrscheinlich abnehmen.




Insgesamt haben wir nun für die 6 Zeitschaltuhren + 4 Zwischenrahmen (im Arbeitszimmer haben wir die Original-Rahmen verwendet) 250€ bezahlt und sind somit wesentlich günstiger geblieben, als wenn wir die passenden Uhren von Busch-Jäger (600€) gekauft hätten.

Die Zeitschaltuhren von Jarolift sind für unsere Bedürfnisse vollkommen ausreichend und sehen optisch auch nicht viel schlechter aus.

Eingestellt haben wir nun das Astro-Programm, welches den Sonnenuntergang mittels Postleitzahl berechnet und dementsprechend die Rollläden automatisch herunterfährt.
Morgens wird die Zeit nicht mittels Sonnenaufgang berechnet, sondern hier gibt man einen festen Zeitpunkt ein, damit die Rollläden nicht im Sommer bereits um 5 Uhr hochfahren. Wir haben 7.00 Uhr eingestellt, da wir dann meist zum Frühstück runtergehen und nicht im Dunkeln in der Küche sitzen wollen.

Heute war der 1. Tag, an dem ich  morgens nicht noch zusätzlich ins Wohnzimmer und ins Arbeitszimmer laufen musste, um die Schalter manuell zu betätigen und ich muss schon sagen, dass ich diesen Luxus sehr zu schätzen weiß :)



Ansonsten sind wir am Wochenende leider kaum weitergekommen, da das Wetter am Samstag nicht so gut war und wir somit im Garten nichts machen konnten.
Wir haben lediglich die Tür für unsere Terrasse und den passenden Pfosten bei Bauhaus geholt, sodass mein Papa diese in den nächsten Tagen aufbauen kann.

Außerdem ist am Freitagabend von meinem Schwager das Angebot für das Holz unseres Carports gekommen, sodass wir schon mal einen Überblick über die Kosten gewinnen konnten.
Einige kleine Änderungen sind noch nötig, dann können wir das Holz bestellen und der Carportbau kann beginnen, wenn wir im Garten fertig sind.

Es gibt also weiterhin noch einiges zu tun für uns....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen