Montag, 29. August 2016

Step by step zum Carport 7: Fenster + Türen

Werbung wegen Markennennung !!!
Alles selbst gekauft und bezahlt !!!
Keine Kooperation !!!


Eigentlich brauche ich zu den Fenster und Türen ja gar keinen Post mehr machen, denn diese waren ja bereits auf den letzten Carport-Bildern zu sehen, da sie schon etwas länger eingebaut sind. Aber ich schreibe dennoch einen separaten Post, da wir die Fenster und Türen mittlerweile auch verkleidet und mit Silikon abgespritzt haben, dass dieses Kapitel nun abgeschlossen ist.

Wir haben insgesamt 3 Türen eingebaut: je eine in den beiden Schuppen-Teilen (Fahrräder + Abstell) und eine als Durchgang vom Carport in den Garten, Richtung Nebeneingangstür HWR.
Um die Kosten in Grenzen zu halten, haben wir deswegen günstige Türen im Baumarkt gekauft, im Angebot für je 90€. Eine ähnliche Tür hatten wir in unserem alten Haus als Haustür und somit wussten wir, dass wir diese qualitativ in Ordnung finden, ist ja diesmal eh nur für die Schuppen!

Die Zwischenräume, zwischen Holz und Türrahmen wurden nach dem Einbau mit Bauschaum ausgeschäumt, das sah dann so aus:


Und von innen:

Der überstehende Bauschaum wurde dann nach dem Trocknen abgeschnitten und mein Papa hat die Seiten dann noch mit Holz verkleidet, damit es ordentlicher aussieht.

Hier die Tür ins Carport, links nach Bildende ist dann die Nebeneingangstür zum HWR, sodass es vom Carport aus ins Haus auf diesem Wege nicht wirklich weiter ist, als vorne durch die Haustür.


Die Tür vom Abstellraum, auch schon ordentlich verkleidet und rundherum gestrichen:


Die Türschwellen, hier noch überall zu sehen als Streifenfundamente, wollen wir bald noch mit Granitplatten oder Fliesen verschönern.


Im Carport haben wir ein Fenster aus dem Baumarkt eingebaut, übrigens 3-fach verglast, weil die keine 2-fach-verglasten Fenster mehr führen. Haha... somit hat unser Carport ein besseres Fenster als unser altes Haus!
Ja,.... die Fenster sind alle ziemlich dreckig, die habe ich noch nicht geputzt, weil das keinen Sinn ergibt, bevor alle Bauarbeiten beendet sind!



Die weißen Alu-Fensterbänke haben wir übrigens nach Maß im Internet bestellt, weil wir dafür nicht so viel Geld ausgeben wollten.

Die übrigen Fenster sind alte Stallfenster, die mein Papa noch irgendwo gefunden hat.
Die alten Fenster waren in einem ziemlich schlechten Zustand, das Glas war an vielen Stellen schon zerbrochen, das Kitt fing an herauszubröckeln und die Fenster hatten auch schon viele Roststellen.
Im Winter habe ich die ganzen alten Scheiben aus die Fenster gehauen und mein Papa hat die Fenster dann abgeschliffen, die Kitt-Reste mit der Flex entfernt und die Fenster neu gestrichen.

Wir haben dann 4mm dickes Glas bestellt und mit weißem Silikon in die Fensterrahmen eingeklebt.
Nun sehen die alten Fenster wieder schick aus und bekommen ein 2. Leben in unserem Carport!

Die beiden Schuppenteile haben jeweils ein Fenster bekommen und ein kleineres Fenster wurde neben unserer Haustür eingebaut.

Hier eines der Fenster kurz nach dem Einbau, Seiten noch unverkleidet und nicht gestrichen:



Und hier fertig verkleidet und versiegelt, mit gekipptem Oberteil:



Das kleine Fenster neben der Haustür:




Und was ist sonst noch so in den letzten Tagen passiert?

Der kleine Überstand über der Haustür wurde von unten mit weiß grundierten Profilbrettern verkleidet und am Wochenende von mir mit OSMO Landhausfarbe in weiß gestrichen:



Das Dach hat rundherum eine Abschlussleiste aus Alu bekommen und ist nun auch endgültig fertig.





Weiter geht es mit der Elektrik, die mein Papa in dieser Woche anfangen will und dann muss ich eigentlich nur noch innen streichen :)



Ich werde Schritt für Schritt von den Fortschritten berichten und hier die einzelnen Teile verlinken:

1. Die Planung
2. Bretter grundieren
3. Das Grundgerüst
4. Das Dach
5. Die Wände
6. Streichen
7. Fenster + Türen
8. Elektro + Beleuchtung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen